Seebestattung

Schon lange ist die Seebestattung nicht mehr nur „Seebären“ vorbehalten. Immer mehr Menschen, die sich auf die eine oder andere Art mit dem Wasser und dem Meer verbunden fühlen, wünschen sich eine Beisetzung auf hoher See.

  • die Symbolik: die Weite des Meeres als Sinnbild der Ewigkeit
  • die Freiheit: das Fehlen von Abgrenzungen und 
  • das Leben: das immerwährende Auf und Ab

All das können ebenfalls Gründe sein, warum sich viele Menschen für eine Seebestattung entscheiden.


Wird eine Urne im Meer beigesetzt, erhält das Krematorium diese Information und die Asche des Verstorbenen wird in eine spezielle, sich schnell im Wasser auflösenden Aschekapsel gefüllt. Auch die Schmuckurnen, die bei Seebestattungen verwendet werden, bestehen aus einem sich auflösenden Material (Granulat oder Pappmaschee). Die Seeurne wird vom Kapitän des Schiffes zu Wasser gelassen und eine Glocke wird geläutet. Bei guter See kreist das Schiff 3 Mal um die Position der Beisetzung. Beim Verlassen des Seefriedhofes ertönt das Nebelhorn. Das Hineinwerfen von Blumenkränzen oder -gestecken ist bei einer Seebestattung nicht gestattet, lediglich eine kleine Handblume oder Blütenblätter können als Geste des Abschieds in das Meer geworfen werden. Die Angehörigen erhalten einen Logbuchauszug und eine Seekarte, in der die Position des Beisetzungsortes markiert ist. Seebestattungen können nur bis zu einer bestimmten Windstärke durchgeführt werden. Ein detaillierter Seewetterbericht liegt 24 Stunden vor der Ausfahrt vor. Sie sollten sich darauf einstellen, dass die Beisetzung wegen zu starkem Seegang eventuell verschoben werden kann.


Es gibt die Möglichkeit

  • der anonymen Seebestattung ohne Beisein von Angehörigen
  • der Seebestattung mit Angehörigen

Auf geeigneten Schiffen kann während der Ausfahrt zum Seefriedhof eine Gedenkfeier abgehalten werden, die Lieblingsmusik des Verstorbenen gespielt und ggf. auch die Segel gehisst werden. Auch eine Kaffeetafel, ein Imbiss mit einem Köhm (Schnaps) nach der Beisetzung werden von einigen Seebestattungs-Schiffen ermöglicht. Fast alle Seebestattungsreedereien bieten alljährlich Erinnerungsfahrten zum Seefriedhof an und bei jedem Spaziergang am Strand, dem Blick von der Steilküste oder der Mole über das Meer können Sie Ihrem Angehörigen gedenken.

[zurück zur Auswahl]