Beratung

Die Beratung ist für uns mit der wichtigste Teil unserer Arbeit. Wir sind uns dessen bewusst, wie entscheidend die Gestaltung des Abschieds für Ihre Trauerbewältigung ist. Im Gespräch möchten wir herausfinden, was für ein Mensch Ihr Angehöriger war. Welche Art des Abschieds zu ihm passt und was Ihnen hilft, Ihre Trauer zu leben und zu verarbeiten. Es ist so wichtig, dass all Ihre Vorstellungen und Wünsche und mehr noch, die Wünsche des Verstorbenen berücksichtigt werden. Ein Abschied, eine Gedenkfeier lässt sich nicht wiederholen und wir möchten Ihnen helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.


Für das Beratungsgespräch haben wir 3 Wünsche an Sie:

  1.  Wählen Sie den Ort, an dem Sie von uns beraten werden möchten. Sie sollen sich wohl fühlen. Wir beraten Sie in unseren Geschäftsräumen ebenso gerne, wie bei Ihnen zu Hause.
  2. Bringen Sie Familienangehörige oder Freunde mit zum Gespräch. Das gibt Ihnen Sicherheit und erleichtert Ihnen vielleicht so manche Entscheidung.
  3. Planen Sie Zeit ein. Ein Beratungsgespräch kann lange dauern. Wenn wir uns nach dem Gespräch verabschieden, sollen Sie das Gefühl haben, sich um nichts mehr kümmern zu müssen, keine Ihrer Fragen soll unbeantwortet sein und Sie dürfen sich nun Zeit für sich und Ihre Trauer nehmen.

Es gibt wirklich viele Dinge zu besprechen. Nicht alles müssen Sie sofort entscheiden. Auf keinen Fall sollen Sie das Gefühl haben, dass Ihnen etwas „übergestülpt“ wird, was sich Ihr Angehöriger oder Sie sich nicht wünschen. Oft lässt es die emotionale Verfassung eines Hinterbliebenen nicht zu, ein langes und intensives Gespräch zu führen. Auch darauf sind wir eingestellt und vereinbaren selbstverständlich zu einem späteren Zeitpunkt einen zweiten oder auch dritten Termin. Und sollten Sie auf dem Weg nach Hause, abends im Bett oder am nächsten Morgen das Gefühl haben, eine falsche Entscheidung getroffen zu haben, scheuen Sie sich nicht davor, uns anzurufen oder einfach noch einmal vorbeizukommen. Fast alle Aufträge, die Sie uns erteilen, lösen wir frühestens nach 24 Stunden aus, um Ihnen die Ruhe und Zeit zu geben, alles noch einmal zu überdenken.


Ein Beratungsgespräch umfasst im Wesentlichen:

  • die Bestattungsart und Auswahl der Grabstelle
  • wünschen Sie eine Abschiednahme? 
  • Termin, Ort und Ausgestaltung der Gedenk-/ Trauerfeier (einschließlich Blumenschmuck, weltlicher oder religiöser Trauerredner, musikalische Umrahmung usw.)
  • die Auswahl des Sarges und / oder der Schmuckurne
  • die Auswahl der Bekleidung des Verstorbenen
  • die gemeinsame Gestaltung von Traueranzeigen, Trauerkarten und Danksagungen

Weiterhin besprechen wir mit Ihnen folgende Fragen:

  • Wünschen Sie ein Andenken oder möchten dem Verstorbenen etwas mit auf seinen letzten Weg geben?
  • Was kann Ihnen helfen: Möchten Sie den Abschied aktiv mitgestalten?
  • Natürlich beantworten wir all Ihre Fragen zu gesetzlichen Bestimmungen.
  • Wir vermitteln geeignete Lokalitäten für eine Kaffeetafel und/oder ein gemeinsames Essen mit den Trauergästen nach der Beisetzung.
  • Wir erledigen das, wovor sich die meisten Menschen besonders scheuen: die Bürokratie.
  • Wir vermitteln ein zuverlässiges Unternehmen für eine Wohnungsauflösung.
  • Wir helfen Ihnen bei Antragstellungen, wie z. B. Rentenanträgen und auch Anträgen auf Unterstützung beim Sozialamt.

Dieses sind nur die wesentlichen Bestandteile eines Beratungsgespräches. Wie Sie hier vielleicht schon herauslesen können, müssen wir Ihnen viele sehr persönliche Fragen stellen. Wir versichern Ihnen, dass wir mit allen Informationen sehr sorgfältig und diskret umgehen.

[zurück zur Auswahl]